Keine Chance den Hackern! – Wie du ein sicheres Passwort erstellst

Sich ein gutes Passwort auszudenken ist manchmal gar nicht so einfach. Dadurch, dass man sich das Passwort auch noch merken muss, nehmen viele Menschen eine einfache Zahlenreihe wie z.B. 123456 und benutzen dasselbe Passwort für die gleichen Online-Dienste (z.B. für Iserv, den Computer, das Handy,…). Doch ist das auch sicher? Und was ist ein gutes Passwort?

Ist ein einfaches Passwort auch sicher?

Nein. Ein einfaches Passwort wie eine einfache Zahlenreihe können Hacker leicht herausfinden und dann auf den jeweiligen Online-Dienst zugreifen. Deshalb sollte man sich Gedanken über ein gutes Passwort machen.

Aber was genau macht ein Passwort zu einem guten Passwort?

Ein gutes Passwort hat viele verschiedene Zeichen (mindestens 8 Zeichen; mal Umlaute, mal Ziffern, mal Sonderzeichen,…). Es sollte nicht der Name von einem Haustier oder ähnlichem (z.B. Hund9393) oder nur eine einfache Zahlenreihe sein.

Tipps für ein gutes Passwort

1.Tipp: Ein gutes Passwort könnten die Anfangsbuchstaben der Wörter und Zeichen eines Satzes sein, den man sich gut merken kann, wie zum Beispiel: „Jeden Tag schaue ich auf www.schollz.de nach einem neuen Artikel!“ Das Passwort würde dann wie folgt lauten: JTsiawww.s.denenA!

2. Tipp: Man kann auch eine Website benutzen wie z.B. Datenschutz.org und dort wichtige Informationen über Passwörter finden. Dort kann man auch Einstellungen für ein generiertes Passwort einstellen und sich somit ein sicheres Passwort vorschlagen lassen. Hier kann man auch sehen, wie lange Hacker ungefähr brauchen, um das Passwort zu knacken. Aber Vorsicht: Es gibt auch Websiten, die nicht sicher sind und das generierte Passwort gegen einen verwenden.

3. Tipp: Nutzt den Passwortgenerator eures Computers sowie die automatische Sicherung im PC. Moderne Computer bieten mittlerweile die Funktion an, sichere Passwörter zu generieren und zu speichern. So übernimmt sich der Computer ganz automatisch dem Problem an und man muss sich keine langen Passwörter mit Buchstaben- und Zahlenkombinationen merken.

Schreibe einen Kommentar